Banner News

Gerade Live vor Ort

ist der Bürgermeister und Vorsitzende des Aufsichtsrates, Friedhelm Boginski mit dem Geschäftsführer der WHG Eberswalde, Hans-Jürgen Adam und die Vizebürgermeisterin und Baudezernentin der Stadt Eberswalde Anne Fellner im Bebel-Quartier unterwegs und informieren sich über den aktuellen Stand der Sanierung.

Das neue Bebel Quartier mit seiner denkmalgeschützten Eleganz ist geografisch hervorragend platziert zwischen dem frischen klaren Wasser der Schwärze, dem lebendigen Marktplatz, dem weitläufigen Park am Weidendamm mit seinen Skulpturen und den angrenzenden Brunnenbergen mit den so typischen Eberswalder Waldgebieten direkt vor der eigenen Haustür. Ruhig und geradezu idyllisch gelegen, abseits der Hauptstraßen und mittendrin doch alles zu Fuß in wenigen Minuten erreichbar. Dieses neue Bebel Quartier bietet eine sehr gute Ausgangslage, um privates Leben und berufliche Anforderungen hinsichtlich Erreichbarkeit und Mobilität zu vereinen.

Ein neuer Lebensmittelpunkt inmitten unserer Stadt entsteht genau hier. Vier Wohnungen sind rollstuhlgeeignet ausgestattet und stehen Menschen mit Handicap zur Verfügung. Auf 2.255 m² Wohnfläche werden die insgesamt 32 gut geschnittenen Wohnungen mit individuellen Grundrissvarianten und einer Raumaufteilung, die Ansprüche an das Wohnen und Leben allein, mit Familie oder zu zweit in Einklang bringen. Durch die verschiedenen Wohnungstypen und Ausstattungen, sowie durch den Aufzug, der die Wohnungen stufenlos erreichbar macht, ist hier generationsübergreifendes Wohnen möglich. 

#bebelquartier #wirbauenfürsie #wohnenimzentrum #whgsaniert #whgeberswalde #meineberswalde 

P8130017

Fotos: WHG