Banner News

Hofbegrüner gewinnen 2020 WHG Naturschutzpreis

2020 steckte noch in den Anfängen als zum zweiten Mal in Folge der WHG Naturschutzpreis Natur. Bewusst1 ausgelobt wurde. Dann grätsche Corona dazwischen und die Welt stand still. Umso mehr freuen wir uns, dass sich trotz alledem unsere Mieterinnen und Mieter mit Projekten und Beiträgen am Naturschutzpreis beteiligt haben. Einsendeschluss war der 30. April 2020.

Über die Preisvergabe hat am 27. Juli 2020 eine hochkarätige Fachjury2 aus regionaler Politik, Wissenschaft, Immobilienwirtschaft und dem Mieterbeirat entschieden.

Die Jury hat entschieden, das ausgelobte Preisgeld von 750€ für den Naturschutzpreis 2020 auf insgesamt 1000€ anzuheben und an mehrere Preisträger zu vergeben.

Wir haben uns entschieden die drei Preisträger jeweils einzeln in ihrem Wirkungskreis auszuzeichnen.

Der 1. Preis dotiert mit 500€ geht an DIE HOFBEGRÜNER. Tanja Sanders, Sprecherin der HOFBEGRÜNER begeisterte die Jury mit ihrem Mehrgenerationenbeitrag, der nicht nur Klein und Groß verbindet, sondern auch Generationen auf vielfältige Weise zusammenführt, um gemeinsam zu gärtnern, miteinander das Zusammenleben zu gestalten, um Umwelt- und Naturschutzprojekte wie das Sammeln des Regenwassers, Bau von Nistkästen & Insektenhotels, Anlegen eines Naschgartens im gegenseitigen Austausch Erlebtes zu teilen und wiederzuentdecken. Der Beitrag fördert das lebendige & nachbarschaftliche sowie klima- und naturschutzbewusste Miteinander. Das Preisgeld soll für die Anschaffung und das Anlegen einer Kräuterspirale, eines Vogelbades und für Beerensträucher im Hofgarten verwendet werden.

Am 22. September 2020 wird der Preis an die Preisträger um 16 Uhr in der Erich-Mühsam-Str. 4 übergeben.

D1 ist die Mieter- und Hausgemeinschaft, die die Jury mit dem 2. Preis dotiert mit 300€ für ihren Beitrag

Eine Oase im Stadtzentrum

ausgezeichnet hat. Hinter D1 steckt eine sehr engagierte Mietergemeinschaft, die über ihren Gartenzaun hinaus ein ganzes Quartier in einen lebendigen Kiez für ein sozial nachhaltiges Zusammenkommen, Zusammen erleben und zusammen gestalten, verwandelt. Hier wird bewusst, nachhaltig und nachbarschaftlich ein lokales Miteinander für alle Drumherum mit innovativen und kreativen Ideen, Konzepten und Veranstaltungen angeboten, um die Themen zu ökologischen, klimabewussten und gesellschaftlichen Alltagsaufgaben zum Schutz von Umwelt & Natur zum Wohle der Menschen stärker zu fokussieren und sichtbar zu machen. Im September 2020 wird der Preis an die Preisträger übergeben.

Der WHG Geschäftsführer Hans-Jürgen Adam hat darüber hinaus auch für 2020 einen Ehrenpreis zum Naturschutzpreis Natur.Bewusst 2020 aufgelegt, über dessen Vergabe die Jury entscheiden konnte. Mit diesem Ehrenpreis dotiert mit 200 € hat die Jury den Wettbewerbsbeitrag der Hausgemeinschaft KantQuartier vertreten durch Lutz und Dagmar Grünler und Elfriede und Manfred Seemer:

Fortsetzung der Aufwertung der Gartenfläche im KantQuartier - gemeinsam mit Nachbarn zur Stärkung des nachbarschaftlichen Miteinanders ausgezeichnet.

Die Jury hat in dem Beitrag die Komponenten, die für den Naturschutzpreis sprechen wiedergefunden: gemeinsam mit den Nachbarn ehrenamtlich und freiwillig die Wohnumfeldgestaltung im KantQuartier fortsetzen und weiterentwickeln und damit einen wichtigen Beitrag für Natur, Klima & Umwelt leisten und dabei die Nachbarschaften und das Bewusstsein der Menschen im Quartier für ihr Quartier stärken.

Am 22. September 2020 wird der Preis an die Preisträger um 14 Uhr im Beisein der WHG Kundenbetreuung, des WHG Mieterbeirates und natürlich der Mieterinnen und Mieter des KantQuartiers im Hofgarten des KantQuartiers übergeben.

1 Erstmals 2019 startete die WHG mit der Auslobung eines eigenen Naturschutzpreises. Anlass dafür war die bestehende Klimaschutzvereinbarung der WHG mit der Stadt Eberswalde. Die Nachhaltige Immobilienbewirtschaftung unter Mitwirkung der Mieter an Natur- und Klimaschutzkonzepten ist hier ein wichtiges Handlungsfeld der nachhaltigen Gebäudebewirtschaftung. Jährlich sind mehr als 9.100 Mieterinnen und Mieter aufgerufen, sich zu beteiligen und Beiträge, Vorschläge und Ideen einzureichen. Bewerben können sich Mieterinnen und Mieter, Projekte von Kindern und Jugendlichen, Hausgemeinschaften, Wohngemeinschaften, soziale Wohnträgerprojekte, die in Wohnungen der WHG wohnen und über einen gültigen Mietvertrag mit der WHG verfügen. Begründete Auszeichnungsvorschläge sind ebenfalls möglich. Die Projekte oder Initiativen müssen in eigenen WohnQuartieren der WHG angesiedelt sein und sollen der Gemeinschaft im Quartier zu Gute kommen. Bis zum 30. April eines Jahres können die Beiträge bei der WHG eingereicht werden.

2 Die Jurymitglieder sind bekannte Eberswalder Persönlichkeiten, die sich für die Natur, die Umwelt und den Klimaschutz seit vielen Jahren in der Stadt und bei der WHG engagieren und die in ihren beruflichen Profilen die Qualifikationen mitbringen, um hier mit einem fachlichen, sozialen und gesellschaftlichen Blick über die Vergabe des Naturschutzpreises entscheiden zu können. Die Beiträge und Vorschläge werden von den Jurymitgliedern nach den Kriterien Nachhaltigkeit, Innovation, die Wirkung auf Natur & Nachbarschaft, die Praktische Umsetzbarkeit, Teamgedanke & das Ehrenamt beurteilt.

Fotos: © WHG