Banner News

Gasthaus. Rathaus. WHG

Ein Denkmal im Wandel der Zeiten

Die Auszubildenden der WHG, Christin Schneider, Jennifer Freimuth, Carolin Demant, Celine Schwendig und Arved Mattner haben in einem Projekt mit Unterstützung des Museums, des Kreisarchivs, des Heimatkundevereins und früheren Mitarbeitenden der WHG eine Broschüre zur Geschichte des Hauses in der Dorfstr.9 in Finow erarbeitet, die nun druckfrisch in kleiner Auflage von nur 200 Stück vorliegt.

Die WHG ist seit vielen Jahren in Finow verwurzelt und hat ihren Platz im historischen Zentrum an der Friedenseiche. Finow hat mit seiner idyllischen Lage am Finowkanal, umrahmt von Wald und vergangener Industriekultur ein unverzichtbares Flair mit eigenem Finower Charme, der sich dem Besucher nicht auf den ersten Blick zu erkennen gibt.

Dass wir mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der WHG in dem geschichtsträchtigen, denkmalgeschützten Gebäude, unserem langjährigen Geschäftssitz, unseren Service rund um das Wohnen anbieten dürfen, erfüllt uns mit Stolz. Aber wir wissen auch um die Verantwortung, die wir tragen, die Geschichte des Hauses zu bewahren und auch für nächste Generationen nicht vergessen zu lassen.

Die Finower können Geschichten zu diesem Haus erzählen und wir haben zugehört und es aufgeschrieben. Es war keine einfache Suche nach den Spuren und Ursprüngen des Hauses, das erst Gasthaus, dann Rathaus und heute unser Geschäftssitz ist.

Hier in diesem Haus war das Leben, das Arbeiten, das Feiern und das Heiraten ein fester Bestandteil in all den Jahrzehnten. Hier sind sich zu allen Zeiten die Menschen begegnet und zusammengekommen, haben das Miteinander gestaltet und gelebt.

Die Broschüre ist eine Reise durch die Etappen und Höhepunkte dieses Hauses, in der Dorfstraße 9, dem früheren Gasthaus, dem alten Finower Rathaus und unserem heutigen Geschäftssitz.

23