Banner News

Mieter wollen keine Zeitung

„5.139 Briefe wurden an mehr als 9.100 Mieterinnen und Mieter im Mai verschickt, denn sie sollten mitentscheiden, ob es zukünftig eine Mieterzeitung bei der WHG geben soll und wenn ja, mit welchen Inhalten und Themen“, so Jens Aßmann, der das Projekt Kundenbindung bei der WHG verantwortet. Am 3. Juni 2019 startete daher die WHG Umfrage zum Thema WHG-Mieterzeitung, die bis zum 30. Juni 2019 sowohl online unter www.whg-ebw.de als auch als Fragebogen in den Briefkästen der Mieterinnen und Mieter zugestellt wurde.

Warum wir das tun?1

„Eine Mieterzeitung kostet nicht nur viel Geld für Redaktion, Layout, Druck, Verteilung, sondern auch Ressourcen an Personal und Zeit und sie wird natürlich aus den WHG Mieteinnahmen finanziert. Und bei einer großen Auflage – wir kalkulieren hier mit mindestens 5.300 Stück pro Auflage – muss eine Mieterzeitung mit unserem Klimaschutzgedanken der Nachhaltigkeit vereinbar sein. Papier ist eine kostbare Ressource. Print oder online ist hier die Frage, die wir unseren Mietern stellen. Schon heute ist die Homepage der WHG tagaktuell in den News und den Projekten.

1 Im November 2017 startete die WHG ihre 1. Mieterumfrage und versendete dazu über 5.100 Fragebögen. Die Beteiligung der Mieter war mit 33% viel größer als wir zu erwarten gehofft hatten. Bestandteil der Umfrage war nicht nur, das Feedback der Mieterinnen und Mieter, wie zufrieden Sie mit der Arbeit der WHG sind, sondern auch, ob Sie sich eine Mieterzeitung wünschen. In 22% der zurück erhaltenen Fragebögen, wurde der Wunsch nach einer Mieterzeitung genannt. Deshalb wollten wir mit der Mieterumfrage im Juni 2019 genauer nachfragen.

„Die Meinung unserer Mieterinnen und Mieter ist das, was wirklich zählt. Wir waren gespannt auf die Ergebnisse dieser Umfrage“, so Aßmann.

In der Umfrage, fragten wir gezielt nach:

  • Was wollen Sie lesen?
  • Worüber sollen wir berichten?
  • Welche Rubriken und Themen wünschen Sie sich?

In den vier Wochen der Umfrage beteiligten sich insgesamt 204 Teilnehmer2. Dies entspricht einer Teilnahmequote von nicht einmal 4%.3

Damit ist die Teilnahmequote hinter unseren Erwartungen weit zurückgeblieben.

Von den 204 teilgenommenen Befragten haben sich nur 163 für eine Mieterzeitung ausgesprochen.

Das Ergebnis kann eindeutiger nicht sein. Mehr als 9.100 Mieterinnen und Mieter konnten darüber mitentscheiden, ob es zukünftig eine WHG Mieterzeitung geben soll, oder nicht. Mehr als 96 % hatten dazu keine Meinung oder haben sich dagegen entschieden.

Für uns ein klarer Auftrag: wir werden 2020 keine eigene WHG Mieterzeitung auf den Weg bringen und uns stattdessen auf die Erweiterung der Serviceangebote zur Erreichbarkeit, Informationen & Reaktionszeiten der Kundenbetreuung konzentrieren.

2Ein Teilnehmer entspricht einer Wohnung
3Ausgehend von 5.139 Wohnungen und Fragebögen

Pressemitteilung Mieterumfrage beendet.Mehrheit der Mieter will keine WHG Mieterzeitung1