Banner News

Die Ausstellungseröffnung im Juli 2018 war ein großer Erfolg und zahlreiche Besucher haben seitdem die Ausstellung

90 Jahre Finow
AUS VIER ORTSTEILEN NEU ENSTANDEN
Heegermühle, Messingwerk, Wolfswinkel, Eisenspalterei

im Geschäftssitz der WHG, in der Dorfstr. 9 in 16227 Eberswalde gesehen.

Begleitend zur Ausstellung hat die WHG mit fachlicher Unterstützung und Beratung von Dietmar Ortel einen Katalog mit den ausgestellten und zusätzlichen Aufnahmen, die nicht in der Ausstellung zu sehen sind, aufgelegt.

Der Ausstellungskatalog mit mehr als 170 Seiten ist in kleiner limitierter Auflage als Softcover und Hardcover erschienen und gibt einen nicht alltäglichen Einblick in das Leben der Finower.

Pressemitteilung . WHG veroffentlicht Katalog zur Ausstellung 90 Jahre Finow Pressemitteilung . WHG veroffentlicht Katalog zur Ausstellung 90 Jahre Finow 1

Erhältlich ist dieser in limitierter Auflage ab 16. Mai 2019 direkt in der WHG Geschäftsstelle in der Dorfstr.9 und in der Information im Museum von Eberswalde in der Steinstraße gegen Schutzgebühr von 20€ für das Softcover und 30€ für das Hartcover. Die Einnahmen kommen sozialen und gesellschaftlichen Projekten zugute.

Den Leser erwartet eine außergewöhnliche Reise durch die vier Ortsteile des heutigen Finow. Mehr als 125 Jahre Ortsgeschichte zusammengestellt durch Postkarten, die die Ortsteile, die Architektur, die Industrie für uns bewahrt und erhalten haben.

Diese seltenen Artefakte, diese Postkarten, handgeschrieben von Mensch zu Mensch – geben dem Betrachter und Leser einen ganz persönlichen Einblick, fast wie einen Moment durch das Schlüsselloch zu blicken - hinein in das alltäglich beschriebene Leben der Finower.

Bei dem Zusammenstellen dieses Ausstellungskataloges war den Akteuren in vielen Momenten bewusst, welche besonders wertvollen Erinnerungen damit verbunden sind.

Und es ist die Verantwortung unserer Generation, diese Erinnerungen, diese bildhaften aufgeschriebenen Ereignisse der Menschen zu bewahren und auch für nächste Generationen zu erhalten. Diese persönlichen sehr individuellen Handschriften auf diesen Postkarten mit ihren ganz eigenen Schriftstilen und Ausdrucksformen haben eine Strahlkraft und erinnern uns an die schon fast vergessene Zeit der Großeltern und Urgroßeltern. Die Handschriften auf den Postkarten zu „übersetzen“ war nicht immer leicht - aber wir hatten großartige Hilfe und Unterstützung von Menschen, die Sütterlin noch heute lesen und schreiben und selbst persönliche Handschriften entziffern können.

Die Poststempel auf diesen Postkarten geben uns wertvolle Hinweise auf historische bedeutende Augenblicke, sie sind Zeitzeugen unserer deutschen Geschichte inmitten des Alltags der Menschen. Die Postkarten geben einzigartige Einblicke in fröhliche, in sorgenvolle oder auch informative Situationen der Menschen ihrer Zeit. Persönliche Zeilen, die den Adressaten wissen lassen: „es geht mir gut!“ Oder auch nur „ich bin angekommen!“

Briefe, Postkarten und später Telegramme waren die Kommunikationsmittel ihrer Zeit. Eine Langsamkeit der Informationen, die wir heute so kaum noch kennen. Und gerade deshalb sind Sie so wichtig und sollen auch noch in vielen Jahren davon erzählen, wie es einmal war, hier in Finow.

Diese Postkarten, von denen viele schon mehr als 100 Jahre sind, haben auf verschiedene Wege ihren Weg in die Ausstellung und in diesen Ausstellungskatalog gefunden. Es sind Raritäten, es sind Sammlerstücke, die auf Auktionen ersteigert wurden, Leihgaben und Fundstücke aus den Archiven des Museums Eberswalde, dem Archiv des Schlosses Bad Freienwalde und dem Kreisarchiv des Landkreises Barnim, die wir hier in diesem Ausstellungskatalog erstmals zusammenfassend zeigen. Dieser Ausstellungskatalog ist das Ergebnis, die Ortsgeschichte von Finow eine Spur lebendiger und erlebbarer zu machen. Dankeschön, das wir dabei auf die Mithilfe und die Unterstützung von so vielen Geschichtsbegeisterten zählen konnten. Ohne sie alle, wäre es unmöglich gewesen, die Ausstellung und nun diesen druckfrischen Ausstellungskatalog der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Lassen Sie sich mittragen durch die Geschichte dieses Ortes und in einer Kulisse aus Historie und Moderne. Die WHG ist seit vielen Jahren in Finow verwurzelt und hat ihren Platz im historischen Zentrum an der Friedenseiche. Finow feierte 2018 seinen 90. Geburtstag.

Diesem Jubiläum haben wir einer eigenen Ausstellung mit historischen Bildern in unserem Haus, das einst Gasthaus, dann Rathaus und jetzt WHG ist, gewidmet.
Am Dienstag, den 14. Mai 2019 laden wir um 17 Uhr die Vertreter der Presse zur Präsentation des Ausstellungskataloges ein:

WHG Geschäftssitz
Dorfstraße 9
16227 Eberswalde

Es ist uns eine besondere Freude, Sie zu begeistern. Tragen Sie diese Geschichten und Bilder weiter, denn dann werden Sie nicht vergessen!

Der Pressetermin zur Präsentation und Vorstellung des Ausstellungskataloges wird durch den Geschäftsführer der WHG, Herrn Hans-Jürgen Adam eröffnet. Die Grußworte sprechen Martin Hoeck, Vorsitzender des Vereins für Heimatkunde zu Eberswalde e.V. und Dietmar Ortel.

Als Gäste werden außerdem erwartet:
K.D. Laffin ; M. Appel; H. Knop; Dr. R. Schmock ; B. Klitzke; B. Heine

Für Besucher ist die Ausstellung bei der WHG auch weiterhin ganzjährig während der WHG Servicezeiten (nach Voranmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) geöffnet.

Zusätzliche Besichtigungszeiten werden auf unserer Internetseite veröffentlicht. Führungen durch die Ausstellung finden nach Terminabstimmungen zu gesonderten Anlässen statt.

Ausstellungskatalog Vorschau

2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25