Banner News

Strangsanierung an den Wasserleitungen in der Wolfswinkler-Straße in Finow

Obwohl die Leitungen in der Wolfswinkler-Straße noch gar nicht so alt waren, machten diese doch schon seit einiger Zeit Probleme und waren ursächlich für häufigere Wasserschäden durch Rohrleitungsbrüche.

Daher war es keine Frage, dass hier schnellstens gehandelt werden musste, um weitere und größere Schäden zu vermeiden:

Die WHG ist in der Wolfswinkler-Str. 8-27 Eigentümerin von 7 Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 81 Wohnungen, in denen gegenwärtig etwa 140 Mieterinnen und Mieter wohnen.

Um die störungsfreie Versorgung mit Kalt- und Warmwasser für die Mieterinnen und Mieter sicherzustellen musste ein technischer Relaunch erfolgen. Die Baumaßnahme wird in zwei Bauabschnitten in 2018 und 2019 realisiert.

Begonnen wurde im Frühjahr 2018 in der Wolfswinkler-Straße 20 bis 23 und 24 bis 27. Mit Unterstützung des Ingenieurbüros Kühlmann und mit Beauftragung der regionalen Sanitärfirma Seefeld und Hübner wurden in den beiden Häusern mit insgesamt 38 Wohnungen die Strangsanierungen der Kaltwasserleitung, Warmwasserleitungen und Zirkulationsleitungen im Haus und in den Wohnungen mit den nachfolgenden Maler- und Fliesenarbeiten durchgeführt.

Die Baumaßnahme haben Kai- Uwe Knuth, Teamleiter der Reparaturhotline und WHG - Bauleiter Ulf Kreidemann gemeinsam mit dem Ingenieurbüro Kühlmann koordiniert. Der Kundenbetreuer Rene‘ Kasch war in die Bauabläufe eng mit einbezogen und war für die Mieterinnen und Mieter während der Bauzeit ein wichtiger Ansprechpartner.

Insgesamt haben wir 2018 für unsere beiden Immobilien in der Wolfswinkler-Straße 20 bis 23 und 24 bis 27 mehr als 230.000€ für diese technisch notwendigen Instandhaltungsarbeiten. Kosten der Instandhaltung trägt die WHG als Vermieterin. Eine Erhöhung der Miete durch eine Umlage von Kosten für die Modernisierung erfolgt nicht.

Die Mieterinnen und Mieter beider Häuser wohnen seit Jahren zu einem günstigen Mietpreis von durchschnittlich 4,71€/ m² in ihren Wohnungen in der Wolfswinkler-Straße 20 bis 23 und 24 bis 27.

Mit dieser baulichen Maßnahme erhalten wir auch zukünftig die Versorgung der Mieterinnen und Mieter mit Kalt- und Warmwasser in einem technisch einwandfreien Zustand aufrecht für ein Sicheres Wohnen zu einem günstigen Mietpreis. Wir tragen soziale Verantwortung für die Bewirtschaftung unserer Wohnstandorte und nehmen unsere gesetzliche Pflicht als Vermieter zum „Erhalt der Mietsache“ immer sehr ernst.

2019 werden die baulichen Strangsanierungsmaßnahmen an den Kalt- und Warmwasserleitungen in der Wolfswinkler-Straße 8 bis 11 und 12 bis 15 fortgesetzt. Hier wurden bereits für 2019 Kosten in Höhe von 235.000 € eingeplant.

Text: Doreen Boden
Foto: Jens Aßmann