Banner News

Helfen Sie mit! Gestalten Sie mit! Verschönern Sie mit!

Das war unser diesjähriges Motto im BBV am vergangenen Samstag zum jährlichen Frühjahrsputz. Der alljährliche Frühjahrsputz ist bereits eine liebgewordene Tradition in unserer Stadt. Dem Aufruf der WHG an die Mieterinnen und Mieter sich gemeinsam zu beteiligen, folgten leider nur sehr wenige Interessierte.

Die WHG war mit 15 Mitarbeitern pünktlich ab 8.30 Uhr in grünen leuchtenden WHG Jacken gut erkennbar und bereit anzupacken. Die gute Laune im Team der Kundenbetreuung war ansteckend und begeisterte auch die anderen anwesenden Akteure. In diesem Jahr konzentrierte sich die WHG auf die Neupflanzung von 12 rankenden stachellosen Brombeeren an den Rankhilfen im Bereich des Wasserlaufes an der Frankfurter Allee, unweit der Skulptur „die Hockende“. Alle Anpflanzungen der vergangenen Jahre sind entweder gestohlen oder zerstört worden, aber wir bleiben bei unserem Engagement im BBV und lassen nicht locker und ersetzen die Pflanzen eben wieder, so Jens Assmann; der Teamleiter der Kundenbetreuung. Das es Brombeeren sind hat auch einen guten Grund, ergänzte Kai Knuth, Teamleiter der Reparaturhotline, die Brombeeren sind gleichzeitig ein weiterer Beitrag der WHG zur „Essbaren Stadt“.

Mit Abfalltüten ausgerüstet gingen die WHG Mitarbeiter aktiv unterstützt von den Mitgliedern des Mieterbeirates durchs Quartier, um Unrat abzusammeln und aufzuräumen nach dem Winter. Viele helfende Hände der Kundenbetreuer und Objektbetreuer haben an diesem Vormittag auch die gute Gelegenheit genutzt, um mit Nachbarn ins Gespräch zu kommen. Wir als Vermieter haben ein offenes Ohr für die Anregungen und Hinweise unserer Mieterinnen und Mieter, betonte auch Hans- Jürgen Adam, der als Geschäftsführer der WHG auch in diesem Jahr wieder selbst zu Besen und Harke gegriffen hat, um mitzumachen. Auch das sind wichtige Aufgaben des Geschäftsführers – nah dran zu sein, in den Quartieren bei den Mieterinnen und Mietern und selbst mitanzupacken, freut sich Adam sichtlich.
BBV. Wohnen & Leben im Quartier! Und die WHG zeigt damit einmal mehr, wie wichtig allen dieses Versprechen ist.