Banner News

Das war unser WHG-Jubiläumsjahr unter dem Fokus Mensch

Das Jubiläumsjahr der WHG neigt sich dem Ende zu. Das Wohnungsunternehmen feierte 2017 seinen 25. Geburtstag und stellte ein ganzes Jahr unter den Fokus Mensch und Menschlichkeit. Mit vielen großen und kleinen Aktionen zeigte die WHG ein Herz für ihre Mieterinnen und Mieter und für viele Menschen in Eberswalde, die sich für eine lebens- und liebenswerte Stadt engagieren.

Der Höhepunkt des Jahres 2017 war für viele das große Mieterfest im Eberswalder Zoo. Zahlreiche große und kleine Gäste konnten zwischen den Zootieren einen unbeschwerten Tag verbringen, der von den Mitarbeitern der WHG liebevoll ausgestaltet wurde. „Auch wir denken gerne an die gemeinsam verbrachten Stunden zurück“, so Doreen Boden, die Leiterin der WHG-Kundenbetreuung.

Im Dezember 2017 waren allen Mieterinnen und Mieter aufgerufen, sich an der ersten großen Mieterbefragung der WHG zu beteiligen. „Das Ausfüllen des Fragebogens hat etwa zehn bis 15 Minuten Zeit in Anspruch genommen und wir sind dankbar, dass so viele Menschen uns diese Zeit geschenkt haben“, sagt Doreen Boden. Eine Rücklaufquote von 26 Prozent ist dabei überwältigend gut, denn nur rund zehn Prozent Rücklauf hatte das unabhängige Institut prognostiziert, mit dem die WHG bei der Mieterbefragung zusammenarbeitet. „Die hohe Rücklaufquote hat uns gezeigt, dass unsere Mieterinnen und Mieter mit uns gemeinsam etwas bewirken und gestalten möchten“, so die Leiterin der Kundenbetreuung. Die Fragen wurden im Multiple-Choice-Verfahren gestellt und bezogen sich auf alle Unternehmensbereiche. Das WHG-Serviceangebot und die persönliche Zufriedenheit mit der Wohnung und dem Wohnumfeld waren eingeschlossen. Die Ergebnisse aus der ersten Mieterbefragung werden den Mietern ab dem Frühjahr 2018 vorgestellt.
Mit kleinen Dingen großes Bewirken, das dachte sich die WHG in ihrem Jubiläumsjahr bei ihrer monatlichen Spendenaktion. Jeden Monat überraschte sie einen sozialen Träger oder einen gemeinnützigen Verein mit einer 250-Euro-Spende. Der unerwartete Geldsegen war ein Dankeschön an die vielen Aktiven, die sich in Eberswalde engagieren und mit ihrem Engagement zu einem guten und menschlichen Miteinander in der Stadt beitragen. Unter den Geehrten befanden sich die Hoffnungsthaler Stiftung Lobetal, der Stadtteilverein Finow, das Haus sozialer Integration mit dem Wohnprojekt „mittendrin“, das Eberswalder Frauenhaus oder der Afrikanische Kulturverein Palanca.

Ebenfalls eine Chance auf 250 Euro hatten alle Leserinnen und Leser des Eberswalder BLITZ, die sich an dem monatlichen WHG-Preisausschreiben beteiligten. Alle Fragen hatten unmittelbar etwas mit dem Wohnungsunternehmen zu tun.

Als verantwortungsbewusster Arbeitgeber dachte die WHG in ihrem Jubiläumsjahr ganz besonders auch an alle Miterbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit einem Gesundheitstag bedankte sich die Geschäftsführung für die geleistete Arbeit der rund 80 bei der WHG Beschäftigten. Analog zur Mieterbefragung konnten auch die Mitarbeiter der WHG an einer Befragung teilnehmen – natürlich ebenfalls anonym und unter Mitwirken des unabhängigen Institutes. Die Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung fließen nun in den Arbeitsalltag ein und tragen dazu bei, den Teamgeist und untereinander zu befördern und Arbeitsabläufe anzupassen.
Familienfreundlich und behindertengerecht ist der neue Empfangsbereich in der Finower Geschäftsstelle in der Dorfstraße 9. „Zur Verbesserung unseres Kundenservices haben wir den Wartebereich aus dem Glasanbau, wo es im Winter kalt und im Sommer viel zu heiß ist, hinein in das Gebäude verlegt“, so Leiterin Doreen Boden. Für die Kunden ist ein familiengerechter Wartebereich geschaffen worden, der über einen breiten rollstuhlgerechten Zugang verfügt und in dem Formulare ausgefüllt und Angebote digital eingesehen werden können. Der neue Kundentresen bietet außerdem Menschen mit Handicap eine gute und serviceorientierte Gesprächskultur auf Augenhöhe.

Den Fokus Mensch und Menschlichkeit, der 2017 im Mittelpunkt des Jubiläumsjahres stand, wird die WHG auch weiterhin verfolgen. Das Wohnungsunternehmen ist mit rund 5.800 Wohneinheiten größter Vermieter der Stadt und steht ebenso für eine soziale Verantwortung in Eberswalde.

Wir wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und für 2018 Gesundheit, Glück und Wohlergehen.