Banner News

Kantquartier wurde mit einem Hoffest eröffnet

Bunte Luftballons, gut gelaunte Menschen und fröhliche Kinder, das alles war auf dem Hoffest zur Eröffnung des KantQuartiers in der Eberswalder Stadtmitte zu sehen. Die WHG Wohnungsbau- und Hausverwaltungs-GmbH hatte am 20. September 2017 alle Mieter der Kantstraße 11 bis 15 und der Wilhelmstraße 5 zu einem Fest in den Innenhof der beiden Häuser eingeladen.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war neben den Rundgängen durch die Wohnungen die Eröffnung des Spielplatzes. Gemeinsam mit den Kindern schnitten der WHG-Geschäftsführer Hans-Jürgen Adam und Eberswaldes Bürgermeister Friedhelm Boginski das Band durch und gaben somit das Klettergerüst und die Rutsche in der Hofmitte zum Spielen frei. Natürlich wurde beides von den Kindern sogleich ausprobiert.
Das Hoffest im KantQuartier markierte das offizielle Ende der Bauarbeiten und gab den neuen Mietern die Möglichkeit, erstmals miteinander in Kontakt zu kommen. Einige Nachbarn lernten sich auf diese Weise bereits kennen und freuten sich über die lockere Atmosphäre der Veranstaltung.

Insgesamt 32 Wohnungen – größtenteils Zwei- bis Dreiraumwohnungen – sind im KantQuartier von der WHG für 3,3 Millionen Euro grundlegend saniert worden und stehen nun dem Eberswalder Wohnungsmarkt wieder zur Verfügung. „Wir freuen uns besonders darüber, dass wir mit dem Kantquartier auch neue Mieter zur WHG locken konnten“, so der Geschäftsführer Hans-Jürgen Adam. Mehrere Mieter sind aus dem Eberswalder Umland und aus Berlin in die Kreisstadt gezogen. Einen besonderen Bonus haben dabei die gute Lage Quartiers in der Eberswalder Stadtmitte, die zum Teil denkmalgerechte Sanierung und der große, weitläufige Innenhof, der unter anderem mit Naschsträuchern und Obstbäumen bepflanzt wurde.