Banner WHG

Gute wirtschaftliche Entwicklung der WHG

Die WHG ist nach dem guten Geschäftsjahr 2013 weiter auf Erfolgskurs.

Die Bilanzsumme erhöhte sich zum 30.06.2014 auf 165,1 Mio. €. Der Immobilienbestand von 147,0 Mio. € umfasst 5.935 Wohnungen und 100 Gewerbeeinheiten. Die WHG konnte als größter Vermieter in Eberswalde viele Wohnungssuchende mit passendem Wohnraum versorgen. Der vermietbare Leerstand konnte auf 2,04 % gesenkt werden.
Die WHG nutzt die anhaltende Niedrigzinssituation, um durch intensive Modernisierungs- und Instandhaltungstätigkeiten, die erforderliche Anpassung des Angebotes an die veränderte Nachfrage durch Bevölkerungsabnahme und die Bedürfnisse der älter werdenden Mieterschaft sicherzustellen.

Der Investitionsplan 2014 für Modernisierungen und Instandhaltungsmaßnahmen sieht Ausgaben in Höhe von 10,0 Mio. € vor. Dieser Investitionsplan ist eng verknüpft mit den Zielen des Stadtumbau-Programms in Eberswalde und stellt die Zukunftsfähigkeit der WHG sicher. Komplettmaßnahmen an Gebäuden in der Schillerstraße und der Eisenbahnstraße sowie der begonnene Neubau der MichaelisGärten unterstützen die positive Stadtentwicklung. Die WHG ist mit dem aktuellen Investitionsprogramm ein wichtiger Auftraggeber für die Unternehmen und Handwerksbetriebe in Eberswalde und dem Barnim. Aufträge werden nach erfolgter Ausschreibung an den günstigsten Anbieter vergeben. Die WHG strebt dabei eine regionale Vergabe an.

Basierend auf den stabilen wirtschaftlichen Ergebnissen ist die WHG in der Lage, zinsgünstige Kredite mit langen Laufzeiten für die Zukunftsprojekte zu erhalten. Die Bundesbank hat der WHG Eberswalde nach Analyse der vorgelegten Bilanzzahlen aufgrund ihrer stabilen wirtschaftlichen Verhältnisse das Prädikat der „Bundesbankfähigkeit“ bestätigt. Dies ist für die Einwerbung günstiger Kreditmittel und die Planung weiterer Zukunftsprojekte eine wesentliche Voraussetzung.

Geschäftsführer der WHG ist seit dem 01.01.2014 Herr Hans-Jürgen Adam. Die WHG geht auf Basis der Halbjahresergebnisse von einem positiven Ergebnis des Gesamtjahres 2014 aus.

Eberswalde, 15.10.2014

 

Um die Webseite optimal gestalten und verbessern zu können, verwendet diese Webseite Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen Zustimmen