Banner WHG

Am 27. Juni 2018 beschlossen die Aufsichtsräte der WHG in ihrer 39. Aufsichtsratssitzung den positiven Jahresabschluss 2017.

Der Wirtschaftsprüfer der DOMUS AG, Herr Alfons Feld bestätigte den Aufsichtsräten: „Die wirtschaftliche Lage des kommunalen Unternehmens ist gesund und die Ampel steht bei der WHG ganz klar auf grün.“ Mit einem positiven Jahresergebnis setzt die WHG den erfolgreichen Trend der Vorjahre fort.

Die Miete mit 5,15 Euro pro Quadratmeter liegt etwas über dem Durchschnitt von Brandenburg und damit um 2,5 % höher als 2016.

Die kalten und warmen Betriebskosten betragen bei der WHG 1,93€/m² und liegen damit deutlich unter dem Durchschnitt in Brandenburg von 2,25€/m².

Für die laufende Instandhaltung wurden 14,13€/ m² und damit mehr als 5 Mio € aufgewendet, um die Wohnqualität der Mieterinnen und Mieter zu verbessern.

Die Leerstandsquote von 11,08 % liegt noch über dem Durchschnitt in Brandenburg ist aber im Vergleich zu 2016 leicht rückläufig. Als Stadt in der 2. Reihe wird Eberswalde zukünftig weiter vom Zuzug profitieren. Durch die Investitionsvorhaben der WHG mit dem Ziel der Leerstandsbeseitigung wurden 2017 mehr als 4,6 Mio € für die Sanierung und Modernisierung ausgegeben.

2018 wird die WHG mehr als 13 Mio € für Instandhaltung und Sanierung investieren und damit das ehrgeizige Ziel einer positiven Geschäfts- und Unternehmenspolitik im Land Brandenburg fortsetzen.

Der Aufsichtsratsvorsitzende der WHG und Bürgermeister der Stadt , Herr Friedhelm Boginski dankte auch im Namen aller Aufsichtsräte dem Geschäftsführer Herrn Hans-Jürgen Adam und dem gesamten Team der WHG für die geleistete Arbeit und bestärkt alle darin auch zukünftig die service- und kundenorientierten Aufgaben weiter umzusetzen.

Um die Webseite optimal gestalten und verbessern zu können, verwendet diese Webseite Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen Zustimmen