Banner WHG

„Jedes Kind bringt ein Päckchen Liebe mit auf die Welt“ Arthur Berndt

Und es liegt an uns allen, dass wir mit dieser großen Verantwortung für das Wohlergehen, das gesunde und behütete Aufwachsen und Großwerden unserer Kleinsten und Jüngsten in unserer Gesellschaft aufmerksam und fürsorglich umgehen. Jeden Tag.

Mehr als 54 ehrenamtliche Familienpatinnen engagieren sich täglich im Netzwerk für gesunde Kinder. Die Augen leuchten, wenn Netzwerkkoordinatorin Katrin Kaplick von ihren Aufgaben und der Arbeit der Familienpatinnen spricht.

Sie alle unterstützen die jungen Familien in ihrem Zuhause auf vielfältige Weise. „Wir sehen uns als Freundin und Wegbegleiterin, Ratgeberin, Zuhörerin, Mutmacherin für junge Mütter und Väter und ihre Familien, die bei dem Start ins Familienleben und den neuen Herausforderungen des Alltags Unterstützung benötigen“, betont Kaplick. Bald werden vier weitere Familienpatinnen das Team verstärken.

Die WHG und das Netzwerk für Gesunde Kinder engagieren sich schon sehr lange gemeinsam zum Wohle der Familien.

Hätten Sie das vermutet?

Betriebskosten werden gern immer als die zweite Miete kommuniziert, bei denen die Kosten nicht nur gefühlt stetig steigen, sondern die Vermieter deutschlandweit von der Politik aufgefordert sind, dagegen zu wirken. Es geht um bezahlbare Mieten. Die WHG ist öffentlicher Auftraggeber und somit verpflichtet nicht nur Bauleistungen und Handwerksleistungen, sondern auch Dienstleistungen auszuschreiben.

Die abgerechneten Betriebskosten1 für den WHG Gesamtbestand beliefen sich für 2019 auf rund 8,252 Mio. € (Vorjahr 2018: 8,704 Mio. €). Das sind ca. 452.000€ weniger angefallene Bewirtschaftungskosten für die Mieter als 2018. Davon entfallen rund 2,657 Mio. € (Vorjahr 2018: 2,752 Mio. €) auf Heizkosten und Warmwasser.

1) Insgesamt wurden 6.062 Abrechnungen für 5.790 Wohnungen mit mehr als 345.000 m² Wohnfläche und für 94 Gewerbe mit mehr als 13.700 m² Fläche in 369 Immobilien erstellt. In den Wohnungen der WHG leben mehr als 9.180 Eberswalderinnen und Eberswalder.

Schöne Häuser mit architektonischen Highlights der Gründerzeit findet man in Eberswalde etwas abseits des Marktplatzes.

Die WHG hat damit begonnen in der Rudolf-Breitscheid-Straße 8 ein schlichtes, sehr schönes Gründerzeithaus innen wie außen komplett energetisch zu sanieren.  Wir haben mit unserem WHG.Team alles bis ins kleinste Detail selbst geplant und all unsere Erfahrungen und Kundenwünsche an komfortables und modernes Wohnen finden sich hier wieder.

Auf drei Etagen entstehen hier in diesem Wohnensemble wunderschöne großzügige Familienwohnungen

Am heutigen Nachmittag besuchte Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender der WHG, Friedhelm Boginski, unser Baufeld an der Eberswalder-Straße unser zukünftiges Carré.Heegermühle, um sich selbst einen ersten Eindruck vom Start der Baumaßnahme unseres sieben Millionen€ teuren Neuprojektes in Finow zu verschaffen. Geschäftsführer Hans-Jürgen Adam und der technische Prokurist Ulf Hahn haben Friedhelm Boginski vor Ort über die technischen Details der Architektur und der Ausschreibung sowie Vergabe der Bauleistungen informiert. 

2020 war für die WHG ein weiteres gutes Jahr für die Vermietung von Wohnungen in Eberswalde. Die WHG verfügt über einen eigenen Wohnungsbestand in allen Stadtgebieten von 5778 Wohnungen[1].

 

Der Leerstand konnte 2020 von 9,83 % [2] auf 9,48 % [3] weiter leicht gesenkt werden[4]. Der vermietbare Leerstand beträgt mit gerade mal 37 freien Wohnungen sowieso nur 0,64%. Im Vorjahr waren es noch 1,17%.

[1] Stand 31.12.2020; [2] Stand 31.12.2019; [3] Stand 31.12.2020 ;[4] Zum Vergleich 2017 lag der Leerstand noch zu Jahresbeginn bei 11,84 %

Trotz eisiger Temperaturen sind die Baumaschinen angerückt, um mit der Pfahlgründung für das CARRÉ.HEEGERMÜHLE zu beginnen.

Das Ende des Jahres 2020 war auch für Gerhardt Wentz dass selbst gewünschte und gewählte Ende seiner Arbeit im Mieterbeirat der WHG. Mit 85 Jahren in den Ruhestand. Auf 15 Jahre Mieterbeirat blickt Gerhardt Wentz im Dezember 2020 zurück.

Zum 3. Mal in Folge schreibt die WHG einen eigenen Naturschutzpreis für aus. Anlass ist die bestehende Klimaschutzvereinbarung der WHG mit der Stadt Eberswalde.

Die Nachhaltige Immobilienbewirtschaftung unter Mitwirkung der Mieter an Natur- und Klimaschutzkonzepten ist hier ein wichtiges Handlungsfeld der nachhaltigen Gebäudebewirtschaftung.

Rabattkarte im Scheckkartenformat

Die WHG setzt die 2005 begonnene Erfolgsgeschichte der WHG Club.Card fort und so heißt es auch 2021 wieder: attraktive Angebote & neue Rabatte für ein ganzes Jahr. Jedes Jahr neu! Jedes Jahr überraschend anders!

Fast 9.200 Mieterinnen und Mieter in Eberswalde nutzen die WHG Club.Card.

6.000 WHG Club.Cards werden jedes Jahr aufs Neue an unsere Mieterinnen und Mieter und natürlich auch an unsere Neukunden bei Abschluss eines Mietvertrages verteilt.

Sinkende Kosten für Betriebs- und Heizkosten

Die Briefe mit der Abrechnung für die Betriebskosten und Heizkosten für das Abrechnungsjahr 2019 sind längst allen Mietern termin- und fristgerecht zugestellt.

Insgesamt wurden 6.062 Abrechnungen für 5.790 Wohnungen mit mehr als 345.000 m² Wohnfläche und für 94 Gewerbe mit mehr als 13.700 m² Fläche in 369 Immobilien erstellt. In den Wohnungen der WHG leben mehr als 9.180 Eberswalderinnen und Eberswalder.